Startseite

04.03.2017
Begeisterter Applaus für Judith Emmers

Zum ersten Mal ist das abendliche S* im Programm des Winterturniers. Die Zuschauer-tribüne ist sehr gut gefüllt. Für die spannende Siegerrunde haben sich 7 Starter qualifiziert, unter ihnen die   

Asperdenerinnen Judith Emmers und Kristin Lange.
Judith legt als erste Starterin mit 32,33 ohne Hindernisfehler in der Prüfung um den Preis der Firma BTI- Geschäftsführer Marcus Trippen, Goch, die Meßlatte sehr hoch! Die Zuschauer sind begeistert! Das muss erst einmal getoppt werden.
Es ist spannend! Miriam Zell  und Sissi hätten es fast geschafft! Die Zeit hätte gereicht, aber leider mussten die Beiden einen Springfehler hinnehmen. Auch Kristin Lange als letzte Starterin unter dem Jubel des heimischen Publikums gibt alles. Dennoch kann auch sie die Zeit der führenden Judith nicht knacken.  Aber ein ebenso guter 3. Platz begeisterte das heimische Publikum!
Endergebnis: Siegerin Judith Emmers vor Vanessa Borgmann und Kristin Lange.
Mit einer stimmungsvollen Siegerehrung unter dem begeisterten Applaus der vielen Zuschauer geht ein langer Turniertag in Asperden zu Ende.

Die Ponykinder gingen am Samstagvormittag auf dem Winterturnier im Reiterwettbewerb an den Start. Zu hören war das schon von weitem am aufbrandenden Applaus in der Siegerehrung. Eltern, Großeltern und Tanten und Onkel sind mitgekommen, die ersten Starts ihrer Kinder, Enkel und Nichten oder Neffen mitzuerleben und zu feiern. Umso größer die Freude, wenn es gut geklappt hat! Zweite und dritte Plätze sind hier genauso wertvoll wie Siege. In den drei Abteilungen siegen Janna Marie Reetz auf Baleika, Muriel Stuwe auf Dominga Deluxe und Julienne Janßen auf Excellent Valencio. Sie reiten für RV von Schmettow Weeze, RV St. Georg Kevelaer und RV Kranenburg u.U..
Und in der  Führzügelklasse weiß Eva Verbeek mit Yosemite  bereits, dass es um sie geht und nicht um die Stiefel ihrer Führerin! Eine goldene Schleife und als Note 7,4 sind der ‚von Driesen‘-Reiterin sicher.

Draußen ist es mild und windstill. Ideal zum Lösen der Pferde auf dem Viereck im Wäldchen, denn zehn Pferde dürfen zum Abspringen in die Reithalle.
Der Keppelner Thorsten Nienhaus siegt mit Quanta–Costa in der ersten Abteilung der Springprüfung Kl. M* mit fast einer Sekunde Vorsprung,  die 2. Abteilung wird wieder einmal von Paul van Wylick angeführt, der dieses Mal mit Alonza die Nase vorn hat.  
Volle Besucherränge auch beim  vorabendlichen M**.  Kürzeste Wege und ein frisches Grundtempo führen für Jana Deloy mit Come together  zum Sieg: Nach fehlerfreiem Ritt in 57,37 Sekunden galoppiert die Asperdener Amazone durch die Ziellinie. Knapp eine halbe Sekunde vor Carolin Zell, RV Brünen, mit Schimmelstute Celita und Carina Janßen, RV Keppeln, mit Cavalino.
Alle Ergebnisse hier.

Hier einige Impressionen vom Turnier.

Aktuelles:

 

04.12.2018

Nachruf Hans-Friedrich Paal weiterlesen...

 

30.11.2018

Aufräumaktion am 15.12.18 ab 10:00 Uhr weiterlesen...

 

21.11.2018

Trainingsspringen im Januar 2019 weiterlesen...

 

30.10.2018

Nikolausfeier am 01.12.2018, jetzt anmelden! weiterlesen...

 

30.10.2018

Vereinsausritt bzw. -fahrt am 04.11.2018 weiterlesen...

 

28.10.2018
Saisonabschluss Fahrsport: Tobias Müskens erfolgreich

weiterlesen....

 

29.09.2018

Einladung zum Helferfest am 12.10.2018 weiterlesen...

 

Anmeldung