Startseite

02.11.2014

Ausritt und Ausfahrt in der Hülmer Heide

Am ersten Sonntag im November findet jedes Jahr der Vereinsausritt/die Vereinsfahrt aller aktiven Asperdener Turnier-, Freizeitreiter  und Fahrer statt. 

In diesem Jahr bei richtig warmen Nachsommerwetter. Start und Ziel war Familie Emmers in Hülm, es ging heute durch die Hülmer Heide. In vier Starterfeldern waren die Teilnehmer unterwegs. Aus Sicherheitsgründen. Denn oberstes Ziel ist natürlich, dass nichts passiert.

29 Reiter, zehn Ponyreiter und sechs Ein- und Zweispänner haben mitgemacht. Zusammen mit den Schlachtenbummlern –Omas, Opas, Mütter, Väter, Freunde – trafen sie sich nach dem Ausritt und der Ausfahrt bei der gemeinsamen Erbsensuppe in der Reithalle der Familie Emmers. Da waren es dann 150 (einhundertfünfzig) Vereinsmitglieder, die sich dieses traditionelle gemeinsame Mittagessen nicht entgehen lassen wollten. Jedes Jahr wieder ist das ein besonderes Erlebnis. Jung und Alt, Groß und Klein. Allen gefällt es. Der jüngste Besucher war gerade ’mal zwei Wochen alt, der Älteste ‚hoch in den Achtzigern‘.

Bernd Emmers hatte die Tour für die Galopp-Reiter vorbereitet. „Es ist unglaublich, wie schön man hier reiten kann. Wir sind gar nicht so weit vom Hof weg gewesen, aber es gibt unzählige Möglichkeiten, nach rechts und links abzuwenden. Gut, dass Bernd sich hier auskennt! Wir hätten sonst nicht zurück gefunden!“ Einer der begeisterten Mitreiter fasst die Tour zusammen.

Die sogenannte Schritt-Gruppe wurde von Birgit Emmers angeführt. Auch sie kennt hier jeden Grashalm. Ihr schlossen sich die Reiter an, die sich am liebsten über einen gemächlichen Ausritt freuten.

Etwas später wie die beiden Gruppen starteten die Ponykinder. Zehn Ponys mit ihren kleinen Reitern, zehn Eltern, die mit dem Rad nebenher fahren. Und mit einem Strick Verbindung zu den Ponys halten. Schritt und Trab. Alle fanden es total cool.

Auch die Fahrer freuten sich über das sensationell schöne Wetter. Sechs Ein-und Zweispänner fuhren mit ihren Gespannen zusammen im Asperdener Umland über kleine Straßen bis zum Ziel Hülm.
14 Fahrgäste waren allein im Planwagen von Johnannes Litjes untergekommen. Sehr gesellig für sie.

Die jüngste Teilnehmerin des diesjährigen Ausritts ist gerade mal vier Jahre, der Älteste im Rentenalter.
Und ….. Volker, alles Gute für die nächsten Tage! Hoffentlich ist dein Muskelkater gnädig mit dir.

Ein besonderer Dank gilt Famlie Hoppe vom Ervelensteg für die Möglichkeit, den Bügeltrunk -wie die halbstündige Pause der Reiter genannt wird– auf ihrer Grünfläche abhalten zu dürfen. Herzlichen Dank für diese Gastfreundschaft! Wir haben uns sehr darüber gefreut.

Ein Dank gilt natürlich auch Familie Emmers: Lieber, Bernd, liebe Judith, liebe Pascal: danke, dass wir bei euch sein durften. Es war ein schöner Tag für uns alle!

Fotos vom Tag: ... in der Bildergalerie.

Aktuelles:

 

04.12.2018

Nachruf Hans-Friedrich Paal weiterlesen...

 

30.11.2018

Aufräumaktion am 15.12.18 ab 10:00 Uhr weiterlesen...

 

21.11.2018

Trainingsspringen im Januar 2019 weiterlesen...

 

30.10.2018

Nikolausfeier am 01.12.2018, jetzt anmelden! weiterlesen...

 

30.10.2018

Vereinsausritt bzw. -fahrt am 04.11.2018 weiterlesen...

 

28.10.2018
Saisonabschluss Fahrsport: Tobias Müskens erfolgreich

weiterlesen....

 

29.09.2018

Einladung zum Helferfest am 12.10.2018 weiterlesen...

 

Anmeldung