Startseite

18.08.2014

Flutlichtspringprüfung Kl. M wurde zum Publikumsmagneten

Unser dreitägiges großes Sommerreitturnier war wieder einmal ein besonderes reitsportliches Erlebnis für alle Vereinsmitglieder und Besucher. Sieger der höchstdotierten Prüfungen unserer Dreitagesveranstaltung: Die Dressurprüfung Kl. M** um den Preis der Firma Remex, Emmerich, 

gewinnt Lokalmatadorin Christine Nolden mit großem Vorsprung im Sattel der wunderschönen Lord Loxley-Tocher La Lopez, Besitzerin Wilma Nolden.

In der Springprüfung Kl.M** mit Siegerrunde siegt in der 1. Abteilung Lukas Wilmsen-Himmes (RV Kranenburg) mit Rouge la couleur, die 2. Abteilung geht ebenfalls an einen Asperdener, nämlich Julius Losch mit dem 8-jährigen Corrado-Sohn Con Corrado, Besitzerin Elke Losch. Julius: „Ich freue mich auch über den Sieg in der 2. Abteilung der Springprüfung Kl. M** hier auf unserem eigenen Sommerturnier. Davon kann ich in 20 Jahren noch meinen Kindern erzählen!“ Seine Augen leuchten. Den Sieg hat er jetzt schon in der Tasche, die Kinder müssen noch kommen.

Herbstwetter am Niederrhein. Trotzdem kamen am Samstagabend mehr als 1000 Besucher zum erstmalig auf dem ‚von Driesen‘-Turniergelände durchgeführtem Flutlichtspringen. Volles Haus, wir freuen uns sehr, dass die Abendprüfung unter Flutlicht trotz des eher kühlen Wetters von den Besuchern so gut angenommen wurde. Um 23.30 Uhr standen die Sieger fest. Unter dem großen Beifall aller anwesenden Besucher gingen Carina Madeleine Janßen mit Cavalino (RV von Bredow Keppeln) und Lokalmatadorin Carina Schoofs mit ihrer Stute La Luna auf die Ehrenrunde. Ein historischer Moment.

Besonders hervorzuheben sind auch der zweite Sieg von Carina Schoofs mit La Luna in der Springprüfung Kl. M* am Samstagnachmittag.
Auch Jule Hinckers hatte mit ihrem Caesar einen ganz besonderen Lauf: Sieg in der Stilspringprüfung Kl. L mit der Wertnote 8,2. Sieg in der Punktespringprüfung Kl. L bei voller Punktzahl mit einer halben Sekunde vor dem Zweitplatzierten. Sie rundete ihre Wochenendschleifen noch mit einem zweiten Platz in einer weiteren Springprüfung Kl. L ab.

Übrigens:

38 Prüfungen wurden parallel auf 3 Plätzen durchgeführt. Fünfzehn davon mit 2 Abteilungen, also wurden insgesamt 53 Abteilungen platziert.

Es könnte eine Schätzaufgabe sein. Wieviel dieser 53 goldenen Schleifen blieben in Asperden? Antwort: Dreiundzwanzig. Ein aus Vereinssicht unglaublich gutes Ergebnis. Umso schöner, dass sogar alle drei Turnierhöhepunkte (s.o.) auch mit Asperdener Siegern gefeiert werden konnten.

Hier kann man alle 23 Asperdener Sieger sehen: weiterlesen ...

Aber auch der Nachwuchs machte sehr positiv von sich reden. Die 16 drei- bis siebenjährigen Kinder in der Führzügelklasse wussten die Richter zu begeistern. Es ist zum Geheimtipp am Sonntagmittag geworden: Auf dem Dressurplatz im Wäldchen bietet Moderatorin Dea Franken den mehr als einhundert Zuschauern beste Unterhaltung.

Lukas Verbeek hat seinen allerersten Turnierstart mit seinem Pony Sonnenschein. Niemand geringeres als der 2. Vorsitzende bei ‚von Driesen‘, Robert Kuypers, führt ihn. Ehrensache für den strahlenden Patenonkel.

Bekannte Reitsportgrößen werden jedes Jahr auf dem Asperdener Sommerturnier gesichtet: Heinrich Wilhelm Johannsmann („Der Kaiser“) bei den Springpferdeprüfungen, die fast wieder fitte Championatsreiterin Katrin Eckermann drückte ihrem Vater Otmar die Daumen. Auch Hans-Harald Wilcke, Schwiegervater von Bundestrainer Otto Becker, interessierte sich für den guten Reitsport in unserer Niersgemeinde.

Aber: Alles wäre nicht möglich ohne die Höchstleistungen der Vereinsmitglieder in allen Bereichen! Früher hat es ausgereicht, dass die Vereinsmitglieder an einem der Turniertage für einige Stunden helfen. Das ist heute anders. Die meisten Hilfskräfte arbeiten täglich mehrere Stunden an ihrem Einsatzort. Ehrenamtlich. Wenig Schlaf inbegriffen. Aber genau das macht unser Sommerturnier so stark. Jeder Einzelne fühlt sich als Gastgeber für die Besucher, das spürt man.

Diese Hilfe und die großartige Unterstützung der Asperdener Sponsoren ließen das Asperdener Sommerturnier auch in diesem Jahr zu einem Erlebnis werden. Für Reiter, Besucher und Vereinsmitglieder. Richter Franz-Werner Fleischhauer bringt es in einem Satz auf den Punkt: "Ein Turnier von Reitern für Reiter".

Wir gratulieren allen Siegern und Platzierten zu ihren Erfolgen!

Ergebnisse_Sommerturnier.pdf

Aktuelles:

 

04.12.2018

Nachruf Hans-Friedrich Paal weiterlesen...

 

30.11.2018

Aufräumaktion am 15.12.18 ab 10:00 Uhr weiterlesen...

 

21.11.2018

Trainingsspringen im Januar 2019 weiterlesen...

 

30.10.2018

Nikolausfeier am 01.12.2018, jetzt anmelden! weiterlesen...

 

30.10.2018

Vereinsausritt bzw. -fahrt am 04.11.2018 weiterlesen...

 

28.10.2018
Saisonabschluss Fahrsport: Tobias Müskens erfolgreich

weiterlesen....

 

29.09.2018

Einladung zum Helferfest am 12.10.2018 weiterlesen...

 

Anmeldung