Startseite

16.04.2018

"Kaiser" Johannsmann gab neue Impulse

Am vergangenen Wochenende fand der Springlehrgang beim "Kaiser" Heinrich-Wilhelm Johannsmann in der Asperdener Vereinsreithalle statt. Der ehemals hocherfolgreiche Springreiter, der unter anderem mit den Warendorfer Landbeschälern "Gralshüter" und "Potsdamm" viele internationale Erfolge sammelte, ist schon seit vielen Jahren ein äußerst gefragter Trainer. Dabei widmet er sich in erster Linie der Ausbildung von jungen Reitern und Pferden und versucht die Trainingsmethoden der Profis den Amateuren nahe zu bringen. 

Im ersten Teil des Lehrganges wurden Ausschnitte aus dem FN-Lehrfilm „Springausbildung“ gezeigt, die der „Kaiser“ fachlich kommentierte. Der Lehrfilm zeigte Trainingsbeispiele von der lösenden Arbeit von Springpferden über Springgymnastik bis zum Parcoursspringen.

Danach ging es in die Halle zu praktischen Demonstrationen mit drei Reiter/Pferd–Paaren unterschiedlichen Ausbildungsstandes. Kristin Lange, Carolin Ophey und Jana Denißen führten unter der fachlichen Anleitung des "Kaisers" unterschiedliche Übungen durch, Johannsmann trat mit den anderen Lehrgangsteilnehmern in Diskussion, erläuterte Verbesserungstipps und erörterte die positiven Aspekte der Übungen.

Im Laufe des Lehrgangs, der viele Reiter und Pferde an die konditionelle Leistungsgrenze brachte, erklärte H.-W. Johannsmann die Bedeutung der lösenden Dressurarbeit sowie der Durchlässigkeit des Springpferdes. 

Ein lockeres, zufriedenes, gut trainiertes Pferd ist die Grundlage jeden Erfolges. Er demonstrierte simple Übungen, die es jedem Reiter ermöglichen, die Durchlässigkeit des Pferdes zu steigern und das Raumgefühl von Pferd und Reiter zu verbessern.

Der „Kaiser“ erklärte verständlich und mit viel Ruhe den Aufbau einer Springstunde und erarbeitete mit den Reitern verschiedene Aufgabenstellungen, wie das genaue Reiten von Wendungen, das rythmische Reiten von Distanzen, korrektes Reiten von Kombinationen sowie das Springen eines Trainingsparcours.

Dabei trat er ständig in Interaktion mit den zahlreichen, interessierten Zuschauern, die in die Asperdener Reithalle gekommen waren, um einem international renommierten Trainer über die Schulter zu schauen. Dieser motivierte die Reiter mit viel Lob und konkreten Tipps für die weitere Arbeit. 

Am Ende des Lehrganges sah man viele zufriedene Reiter, die nun motiviert in die Freilichtsaison starten werden. Alle Pferde trabten nach zwei arbeitsreichen Tagen locker und zufrieden durch die große Vereinsreithalle. Die Mission vom "Kaiser" ist es die Trainingsmethoden der Profis und deren positive Auswirkungen auf Reiter und Pferd in die breite Fläche zu tragen. Dies ist am vergangenen Wochenende einmal mehr gelungen! Nach vielen einfachen Tipps und Aufgabenstellungen wird das Training der Asperdener Reiterinnen und Reiter in Zukunft mit Sicherheit wesentlich abwechslungsreicher gestaltet werden! Und auch der "Kaiser" zeigte sich sehr zufrieden mit dem Leistungsstand der Reiter, der Qualität der Pferde, dem Zuspruch des Publikums und der Organisation des Lehrganges.

Wir bedanken uns beim "Kaiser" Johannsmann für sein Engagement und seine Mühen. Außerdem gilt den beiden Organisatoren des Lehrganges ein großes Dankeschön. Ohne Ernst Lange und Theo Schoofs hätte dieser Lehrgang nicht stattgefunden. Auch die erstklassige Bewirtung in unserer Kantine sollte nicht unerwähnt bleiben!

Aktuelles:

 

16.05.2018

Fahrlehrgang bei renommiertem Trainer weiterlesen...

 

11.05.2018
Erfolgreicher Saisonstart  für Tobias Müskens
weiterlesen...

 

16.04.2018

"Kaiser" Johannsmann gab neue Impulse! weiterlesen...

 

04.04.2018

Programm Springlehrgang beim "Kaiser" Johannsmann weiterlesen...

 

29.03.2018

Frühjahrsfegen an der Reithalle: Karfreitag

10:00 - 13:00 Uhr

weiterlesen ...

 

Anmeldung