Startseite

18.03.2018

Erfolgreicher 13. Asperdener Freispringwettbewerb

Am vergangenen Samstag fand bei eisigem Ostwind der 13. Asperdener Freisprigwettbewerb statt. Das Wetter konnte weder die Pferdebesitzer noch die Zuschauer von einem Besuch in Asperden abhalten, so dass alle ein positives Resümee ziehen konnten!

Die optimal hergerichtete Asperdener Vereinshalle an der Maasstraße in Goch-Asperden lockte am Samstag wieder einmal viele Besucher nach Asperden-Kessel. Über der Sprungreihe zeigte sich die vierjährige Rheinländerstute Carlotta (Cascadello I x Chirivell) aus der Zucht und im Besitz von Gerd Neukäter am besten. Mit viel Übersicht, Vermögen und guter Technik präsentierte sich die Fuchsstute, so dass sie eine Gesamtwertnote von 16,8 erhielt und die Abteilung der vierjährigen Pferde für sich entschied. Die zweithöchste Tagesnote erhielt ein dreijähriger Wallach aus dem Besitz von Georg Wilbers und aus der Zucht von Levinius Weber. Der Wallach von Monti Obelensky aus einer Mutter von Louis le Bon überzeugte mit seiner Leichtfüßigkeit und seiner hervorragenden Technik am Sprung und sicherte sich den Sieg bei den dreijährigen Pferden. Bei den Ponies siegte „Hövels Peter Lustig“ (Paul SG x Mentos) aus der Zucht und im Besitz von Dr. Friedhelm Schulz mit einer Gesamtnote von 16,1 knapp vor Villa Belle Fleur mit einer Note von 16,0. Villa Belle Fleur ist eine vierjährige Connemarastute aus der Zucht und im Besitz von Heidi Deryck.

Für warme Hände an der Bande sorgte heißer Kakao oder Glühwein, in der Kantine konnten die Besucher sich am reichhaltigen Kuchenbüfet bedienen und, wie üblich, standen auch warme Gerichte zur Verfügung. So blieben auch trotz des kalten Wetters keine Wünsche offen.

Ergebnisse.pdf
Abstammungen.pdf

Aktuelles:

 

16.04.2018

"Kaiser" Johannsmann gab neue Impulse! weiterlesen...

 

04.04.2018

Programm Springlehrgang beim "Kaiser" Johannsmann weiterlesen...

 

29.03.2018

Frühjahrsfegen an der Reithalle: Karfreitag

10:00 - 13:00 Uhr

weiterlesen ...

 

Anmeldung